Dienstag, 23. April 2013

Platz 8 - Der Hometown-Boy

Wusstest du das? Mit der Wahl von Malmö als Austragungsort ist Schweden das einzige Teilnehmerland geworden, das in zwei verschiedenen Städten mehr als einen Wettbewerb ausgetragen hat: 1975 und 2000 in Stockholm sowie 1992 und 2013 in Malmö. Einmal fand er in Göteborg statt, 1985.

http://sm-cdn.gotamedia.se/kb/fc95ca43be892b7a1259db648a89091a/704/396/archive/01084/robin2_1084433a.jpg
Er tritt in Loreens Fußstapfen. Kann er wieder gewinnen? Der Song hätte das Potenzial dazu.

Ganz aus der Nähe von Malmö kommt Robin Stjernberg (gesprochen in etwa Robin Chuärnberj), der als erster Teilnehmer des Melodifestivalen überhaupt von der Trostrunde Andra Chansen aus den Sieg im Finale erringen konnte. Sein Song "You" zeugt von der schwedischen Kompositionskunst und ist ein moderner Kopfstimmen-Song. Der Auftritt reißt mit und deshalb vergebe ich erstmals 5 Sterne, aber da es Schweden in Malmö anno 1992 mit Christer Björkman sehr schlecht hatte, ist das kein gutes Omen für den jungen Sänger.



Internet-Kritiken:

Gut, Schweden möchte in diesem Jahr nicht gewinnen. Ist auch ganz richtig so. Wir Blogger sehen zwar keinen Sieg, Robins Chancen sind dennoch hoch, so die Wettquoten. Die Gastgeberbeiträge kommen eigentlich immer in die Top Ten, das zeigen zumindest die letzten Jahre (Lena, 2011, Platz 10; Sabina Babayeva, 2012, Platz 4; Robin Stjernberg, 2013, Platz 1-10). Sein Song wird nicht an den Zuschauern vorbeigehen, so viel ist sicher, denn es ist eingängig und es handelt sich bei "You" um typischen Mainstreampop. Good Luck, Robin!


GRANDPRIXFIRE.DE.TL 

Keine Kommentare:

Kommentar posten