Freitag, 4. April 2014

Platz 30 - Russland

Die aktuelle politische Situation in Osteuropa hat inzwischen auch Einzug beim ESC gefunden. Fans prophezeihen dem russischen Beitrag massenhaft Buhrufe oder sogar das erste Aus im Semifinale aller Zeiten (wenn man mal von 1996 absieht). Heute wurde bekannt, dass selbst ein dänischer Sozialdemokrat den Ausschluss Russlands vom ESC 2014 gefordet hat. Und ich muss sagen: es wäre besser gewesen wenn sie das gemacht hätten.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/f3/Flag_of_Russia.svg/200px-Flag_of_Russia.svg.png

Denn der Song "Shine" (wie AT 2013, GE 2010 & NL 2009) ist nicht nur vom Titel her, sondern auch bezüglich des Songs extrem einfallslos. Da singen zwei Teenagerinnen, die Zwillinge Tolmachevy, Siegerinnen des JESC 2006 in Bukarest, ein belangloses Popliedchen, das tatsächlich von den bekanntesten und erfolgreichsten ESC-Komponisten Ost- und Südeuropas geschrieben wurde. Klar sagen viele, dass Russland es auch mit einem Besen ins Finale schaffen würde, aber selbst hier bin ich mir nicht ganz sicher, ob da nicht die Jurys das Finale vermiesen, wie es 2011 ja fast schon passiert wäre (9. Platz im Semifinale).

Qualifikationschance: 60 %
Gesang: 5/10
Lied: 0/10

Keine Kommentare:

Kommentar posten